Alles, was ich sage oder tue, bevor ich einen Kaffee trinke, zählt nicht

hausbrandt

Zuerst Kaffee am Morgen und dann schaltet sich das Gehirn erst ein? Oft merken wir, dass sich Menschen darauf vorbereiten uns zu besuchen. Bevor sie zu uns kommen, versuchen sie auf eine andere Art und Weise zu essen und schließen körperliche Aktivität ein. Kommt Ihnen das bekannt vor?
Ich möchte Ihnen einige wichtige Dinge über unsere Arbeit erzählen. Wenn Sie zu uns kommen, akzeptieren wir Sie als individuellen Entscheidungsträger (manchmal für Sie gut, manchmal schlecht) der mit den Konsequenzen der Entscheidung vertraut/bewußt ist oder nicht. Deshalb haben wir keine Vorurteile gegenüber Ihnen. Wir alle haben in unserem Leben einige Entscheidungen getroffen. Wir wollen Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen, was auch immer Ihr Ziel ist, brauchen wir eine realistische Lage, ihren derzeitigen Stand. Wenn Sie, 3 Wochen vor unserem ersten Treffen mit uns, Ihr Leben auf den Kopf stellen, damit Sie sich nicht schämen brauchen oder wollen, haben Sie unsere Arbeit schwieriger bzw. härter gemacht.

Wir belasten uns nicht mit dem, was und wieviel Sie bisher gegessen haben und warum. Wir sind nur daran interessiert zu wissen, was Sie besser machen oder auf andere Weise erreichen können, was Sie sich selbst als Ziel gesetzt haben. Sie sind zu uns gekommen, weil Sie lange Zeit nicht körperlich aktiv waren und Sie brauchen Unterstützung mehr als alles andere, wahrscheinlich Ratschläge für die richtige Wahl der Aktivität. Wäre es nicht besser, auf diesen Ratschlag zu warten und dann richtig anzufangen?

Dies sind einige Gedanken beim Lesen alter Notizen von Kundenterminen. Ich möchte, dass Sie wissen, was Sie erwartet, wenn Sie zu uns kommen. Sie können einen persönlichen Ansatz erwarten, jemanden, der Ihnen zuhört, ohne zu urteilen und jemanden der in Richtung Ihres Fortschritts denkt. Wir werden nichts ohne Sie tun und alles, was wir zusammen machen, hängt davon ab, ob es für Sie akzeptabel ist. Das Training wird so aufgebaut, dass Sie es schaffen und wir sehen keinen Zweck darin, dass Sie nach dem Training nichts mehr in ihrem Leben tun können (egal welche Art von Trend irgendwo anders erscheint). Ihre Arbeit, Ihre Fähigkeit zu arbeiten, normale Funktionalität während des Tages haben eine hohe Priorität und wir verstehen das. Wir verstehen auch, dass Sie sich von anderen unterscheiden und das jeder seine Grenzen anderswo hat.

Sie können sich beruhigen, sich auf Ihren Kaffee (oder etwas anderem) bei ONEBODY freuen und gute Informationen erwarten.

Ist das für Sie OK?

Freunde & Partner

  • summarum
  • bjuti
  • Panda Parken
  • uitz
  • woche
  • sparkasse
  • hufnagl
  • wiet
  • jupiii
  • marionnaud
  • kleine zeitung